#31

RE: Bios sichern

in BIOS 16.02.2008 00:19
von nowodka • 143 Beiträge

Hast Du mal versucht den Lüfter mit einer anderen Stromquelle zu testen ob er denn elektrisch noch okay ist.

Achso, Du schreibst immer von Chrissis File Diskette.

Welche Daten sind denn darauf zu kopieren und woher hast Du die.

nach oben springen

#32

RE: Bios sichern

in BIOS 16.02.2008 10:26
von Angelo • 28 Beiträge

Ne, er lief aber vorher, muss ich trotzdem mal testen...

Nicht Chrissi sondern Crisis (=Krise). Ist eine offizielle Bios-Rettungsdiskette von Phoenix.
Bekommt man z.b. hier:
http://www.amilo-forum.de/topic,17601,-F...sh-Was-tun.html

nach oben springen

#33

Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 16.02.2008 14:52
von Iwan • 722 Beiträge

@Angelo, kannst Du bitte die Dipschalter/Jumper lokalisieren/einkreisen (Mausklick hier)


AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

nach oben springen

#34

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 16.02.2008 20:15
von Angelo • 28 Beiträge


Hallo Iwan,

hier mal einige Bilder zur Eingrenzung:
Unter der Tastatur ziemlich genau unter der Zifferntaste 1 bzw. !
Genau neben dem Stecker für die Hotkey Buttons (WLAN Schalter).

Angefügte Bilder:
Image1.jpg
Image2.jpg
nach oben springen

#35

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 16.02.2008 20:20
von Angelo • 28 Beiträge


Ok, nun geht mein Lüfter auch wieder. War wirklich die falsche KBC Version drinnen. Behoben habe ich das durch flashen des Bios A0T vom MD95400. Dieser Bios läuft grundsätzlich im MD42200, eine Anzeige am LCD ist jedoch nicht möglich, nur über externen Monitor. Dieses Bios bringt die richtige KBC wieder mit und ich konnte dann wieder auf A0Q gehen vom MD42200.
Jetzt läuft alles, nur mein Notebook meldet sich jetzt als WIM 2050 statt 2030.

lg.
Angelo

nach oben springen

#36

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 16.02.2008 21:03
von nowodka • 143 Beiträge
Schon eigenartig.
Ich habe auch die KBC Version 02.13.29

Bleibt nur der Schluß das das von Medion gelieferte BIOS anders sein muss.
Ich werde das mal vergleichen mit dem Bios von mir.

Was die Lüftersteuerung angeht hat das MD 95400 und 95500 immer wieder Schwierigkeiten. So gelesen im Internet.

Ist es möglich das es noch ein anderes Bios für das MD 42200 gibt?
Du hast das File WIM2030Q.zip bekommen. Vieleicht gibt es noch ein WIM2030wasweisich.zip

Lieber Angelo,

nimm Dir bitte mal die Zeit und schreibe einen Thread wie Du alles gemacht hast.
Also vom Erstellen der Diskette bis zum "Stein vom Herzen" fallen.

Muss ja nicht Heute sein.
zuletzt bearbeitet 16.02.2008 21:04 | nach oben springen

#37

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 16.02.2008 22:30
von Angelo • 28 Beiträge

Hi nowodka,

nein, es gibt nur ein BIOS für das 42200 !
Aber das KBC ist in einem separaten Bereich gespeichert (wie die BIOS Passwörter auch).
Das Update vom MD 95400 ist in einem Windows Flash Programm drin (Wflash = Wistron Flash) und flasht auch das KBC und die Passwörter mit. Das KBC muss wohl das gleiche oder ähnlich sein wie vom 42200, es läuft auf jeden Fall wieder der Lüfter temperaturgeregelt.

Da ich der Meinung bin, dass nur Experten diesen Vorgang vornehmen sollten und man sich viel kaputt machen kann damit, werde ich keine Anleitung schreiben. Alle in Not geratenen können sich alle Infos aus diesem Thread hier sammeln bzw. eine Anfrage zur Unterstützung senden, ich bitte um Verständnis... (habe schon oft genug erlebt, dass sich DAUs wie ich ihr wertvolles NB zerschiessen)

lg.
Angelo

nach oben springen

#38

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 18.02.2008 01:17
von nowodka • 143 Beiträge
So, Du glaubst also ein DAU zu sein. Das sehe ich anders.
Mit dem Flashen des BIOS bist Du schon weiter als ich. Allerdings habe ich mich mehr darum bemüht gesperrte Funktionen frei zu bekommen. dazu muss ich allerdings erst mal wissen was gesperrt ist.
Eine Möglichkeit die Taktung zu verändern oder ähnliches habe ich noch nicht gefunden.


In Antwort auf:
Ok, nun geht mein Lüfter auch wieder. War wirklich die falsche KBC Version drinnen. Behoben habe ich das durch flashen des Bios A0T vom MD95400. Dieser Bios läuft grundsätzlich im MD42200, eine Anzeige am LCD ist jedoch nicht möglich, nur über externen Monitor. Dieses Bios bringt die richtige KBC wieder mit und ich konnte dann wieder auf A0Q gehen vom MD42200.


Verstehe ich das richtig?

Zuerst hast du das Bios von einem MD95400 geflasht und danach wieder das vom MD 42200?
Überschreibt der dann nicht wieder die KBC vom 95400?
zuletzt bearbeitet 18.02.2008 01:21 | nach oben springen

#39

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 18.02.2008 12:34
von Angelo • 28 Beiträge

Naja, deswegen ja auch der Smile , immerhin war ich so blöd ohne Not ein Aopen Bios flashen zu müssen (na gut, hatte schon vorher über den Not-Switch gelesen und mir gedacht, dass ich da schon wieder rauskommen müsste)...

Zum Modifizieren des Bios: Leider hat unser Bios laut Bios-Editor keine gesperrten Menü-Punkte, die man freischalten könnte, bei AWARD Biosen gibt's das immer und man kann sie sich leicht freischalten, leider hier nicht...
Das einzige, was man machen könnte ist halt sich Default-Values anders zu setzen, Logos auszutauschen gegen eigene, oder den VGA-Bios auszutauschen gegen einen neueren (das wäre in der Tat interessant, weil hier die 4 Pipelines des 9700 von Medion kastriert wurden zum 9650).
Oder wie ich hier gemacht habe, um eine neue WLAN Karte anerkennen zu lassen.

Zum MD95400: Hier wird von Medion ein WFlash Update angeboten, das auch die KBC beinhaltet, die in einem WPH Bios nicht drinnen ist! Deshalb hat das funktioniert

lg.
Angelo

nach oben springen

#40

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 18.02.2008 12:48
von nowodka • 143 Beiträge

Heute habe ich alles durch. In der Tat, es gibt nichts freizuschalten.
Ich hatte den Bios Thread eröffnet im Glauben das wäre so weil es bei den Desktop PC`s von Medion so ist.
Gebracht hat dieser Thread jedoch eine Menge.

Wir wissen das man bis 2 GB RAM aufrüsten kann. Der Chipsatz akzeptiert nicht mehr. Ein Update gibt es nicht.
Festplatten werden bis 250 GB ohne Mucken erkannt.
W-Lan Karte läßt sich gegen andere Modelle austauschen.
Dank Angelo können wir ein zerschossenes Bios wieder reanimieren.
Wie man die Streifen beim Display wegbekommt wissen wir nun auch.
Das IWAN der "Schrotthändler" für MD42200er ist.
Reinigen und auseinander nehmen geht auch.

Was wollen wir mehr?

Das einzige was ich jetzt noch machen werde:

Das BIOS vom 95400 sichern.
Die Crisis Disk erstellen und auch sicher abspeichern.
Die entsprechenden Thread`s zur Vorgehensweise sichern.
Die Bilder speichern, die hier im Forum sind.

So ist Gewährleistet das wir bei Bedarf alles haben.
Das Ganze werde ich in Kürze auf meinen Host laden so das jeder dran kann.

Das Ganze zeigt wieder einmal das es gut ist wenn in einem Forum alle zusammen arbeiten.

nach oben springen

#41

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 18.02.2008 13:48
von Iwan • 722 Beiträge
In Antwort auf:

Original von nowodka:
Das IWAN der "Schrotthändler" für MD42200er ist . . .

Der Schrott wird in den nächsten Wochen durch Handauflegen zu unserem dritten, gut funktionierenden MD 42200 gemacht

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 25.02.2008 20:01 | nach oben springen

#42

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 18.02.2008 13:58
von nowodka • 143 Beiträge

IWAN, Du scheinst doch ein Wunderkind zu sein.
3 MD 42200 und bestimmt auch noch einen Desktop PC und alles mit zwei Händen bedienen. Respekt.

Ich bin schon froh wenn ich mir ein Butterbrot schmiere das ich mir dabei nicht die Finger zerschneide.

nach oben springen

#43

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 22.03.2008 16:52
von nowodka • 143 Beiträge

@angelo

Ich weis jetzt warum Du den Winstron 2030 nicht hast.

Du sollst ja unter Winplash die "erwiterten Einstellungen" alle abwählen.
Die befinden sich unter dem Reiter "Flags".

Wähle mal den Reiter "DMI" und schau welche Optionen es da gibt.
Unter Updatemodus kannst Du wählen.

BIOS aktualisieren, aber nicht DMI
DMI aktualisieren, aber nicht Bios
DMI und Bios aktualisieren (DMI erhalten)
DMI und Bios aktualisieren (DMI erneuern)

Voreingestellt ist der erste Punkt. Deshalb hat er den DMI nicht mitgesichert.
Das heißt das Du bei Problemen mit 2050 wieder zurück nach 2030 kannst.

Ein Fehler den wir alle übersehen haben. Deshalb waren unsere Bios auch unterschiedlich in der Größe.

Das schreibt die Hilfe von Winplash dazu:

Stellen Sie auf der DMI-Seite den Update-Modus ein, durch den die Aktualisierung des BIOS und der DMI-Zeichenfolgen gesteuert werden soll. Die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten werden in der folgenden Übersicht beschrieben:


Modus 0 BIOS aktualisieren, aber nicht DMI

Aktualisiert nur das BIOS-Image. In diesem Modus ersetzt WinPhlash das aktuelle BIOS-Image durch das neue Image und behält die aktuellen DMI-Zeichenfolgen im vorhandenen BIOS-Image bei. Sofern die folgenden Bedingungen erfüllt sind, handelt es sich hierbei um den Standardmodus:1. Es gibt keine PHLASH.INI.2. Es ist eine PHLASH.INI vorhanden, der Standardstatus der Datei wurde jedoch nicht verändert.3. Die BIOS-Flags weisen nicht auf Modus 3 (psiFlags) hin.

Modus 1 DMI aktualisieren, aber nicht BIOS

Aktualisiert nur die DMI-Informationen. In diesem Modus ersetzt WinPhlash die DMI-Zeichenfolgen im aktuellen BIOS durch die benutzerdefinierten DMI-Zeichenfolgen, die im DMI-Datenfenster angezeigt werden und in die Datei PHLASH.INI geschrieben wurden. Die DMI-Zeichenfolgen in der neuen BIOS-Datei werden in diesem Fall nicht verwendet. Wenn im DMI-Anzeigefenster keine neuen Zeichenfolgen angezeigt werden, bleiben die aktuellen DMI-Zeichenfolgen erhalten.

Modus 2 DMI und BIOS aktualisieren (DMI erhalten)

Aktualisiert sowohl die BIOS- als auch die DMI-Informationen. In diesem Modus ersetzt WinPhlash das aktuelle BIOS-Image und schreibt die benutzerdefinierten Zeichenfolgen, die im Anzeigefenster angezeigt werden. Wenn Sie keine neue DMI-Zeichenfolge in diesem Fenster angeben, wird die aktuelle DMI-Zeichenfolge beibehalten. Die Werte in der neuen BIOS-Datei werden bei dieser Option nicht verwendet. Hinweis: Wenn Sie die Option Nur bei unterschiedlicher BIOS-Version erneuern gewählt haben, setzt WinPhlash den Update-Modus automatisch auf Modus 1 zurück und fährt mit der Aktualisierung nur bei erfüllter Bedingung fort. Wenn die Bedingung nicht erfüllt ist, bricht WinPhlash den Vorgang ab.

Modus 3 DMI und BIOS aktualisieren (DMI erneuern)

Aktualisiert sowohl die BIOS- als auch die DMI-Informationen (setzt die System-DMI-Zeichenfolgen zurück). In diesem Modus ersetzt WinPhlash das aktuelle BIOS-Image und schreibt die Zeichenfolgen, die auf der DMI-Seite angegeben werden. Das Programm ersetzt die DMI-Zeichenfolgen unter Einhaltung der folgenden Prioritäten:1. Benutzerdefinierte Zeichenfolgen im DMI-Datenfenster.2. Zeichenfolgen, die in der neuen BIOS-Datei angegeben werden.

Das Programm verwendet die Zeichenfolgen von Nr. 1.


Hinweis: WinPhlash verwendet diese Option als Standardeinstellung, wenn ODER-Bedingungen für psiFlags in FLASHINT.ASM bei FLAG_MODE3 vorhanden sind und wenn PHLASH.INI fehlt oder keine Deaktivierungsanweisungen enthält.

Phoenix WinPhlash (c) 2000 Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

nach oben springen

#44

RE: Wo stecken die Dipschalter/Jumper ?

in BIOS 22.03.2008 17:21
von nowodka • 143 Beiträge
@ Iwan

hier, bitte schön im Anhang das Bios mit DMI

Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 22.03.2008 18:56 | nach oben springen

#45

RE: DIP Switch

in BIOS 21.06.2008 21:23
von Newbie • 1 Beitrag
Hi,

also ich habe eben, dass alles gemacht, was Angelo geschrieben habt und alles resettet! Beschreibung für den Ausbau der Tastatur ist auch gut gewesen, http://34474.dynamicboard.de/t26f45-Wie-...nenansicht.html

Das Problem war, dass ich das Userpassword zurückgesetzt habe und das Superuserpassword nicht mehr wußte!

Gruß Newbie


PS: Never touch a running System
zuletzt bearbeitet 21.06.2008 21:26 | nach oben springen


OpenStreetMap


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 650 Themen und 3094 Beiträge.