#1

Alterantive: Omega Treiber

in Grafikkarte 21.02.2006 18:03
von vsandre • 604 Beiträge

Diese Treiber versprechen eine verbesserte Perfomance und einen schlankeren Treiber, da dieser ohne das neue Catalyst Control Center auskommt. Es ist eine abgewandelte Version der jeweils aktuellsten Catalyst-Version und bietet von Haus aus Unterstützung für Notebook-Grafikkarten.

Download



nach oben springen

#2

RE: Alterantive: Omega Treiber

in Grafikkarte 06.10.2006 07:55
von Iwan • 722 Beiträge
Der Omega-Treiber ist genau das was ich gesucht habe. Man kann zwar keine höhere Auflösung über 1024 x 768 einstellen aber höher habe ich auch noch nie gebraucht . . .
Nach Starten meines Bildschirmschoner "Fischaquarium" läuft dieser deutlich flüssiger, die Fische haben jetzt den Schwimm-Turbo einhgeschaltet. Danke für den Hinweis

Wer etwas will sucht Wege, wer etwas nicht will findet Gründe

zuletzt bearbeitet 01.03.2008 17:57 | nach oben springen

#3

Omega Treiber (Version 3.8.330)

in Grafikkarte 15.01.2007 11:44
von vsandre • 604 Beiträge

Es gibt seit heute eine neue Version des alternativen Omega-Treibers. Dieser baut auf dem Catalyst 7.1 auf und benötigt das Catalyst Control Center nicht.


nach oben springen

#4

RE: Omega Treiber (Version 3.8.330)

in Grafikkarte 15.01.2007 14:46
von Iwan • 722 Beiträge
Die Grafik arbeitet nach Installation dieses Omega-Treibers im direkten Vergleich mit zwei identisch geclonten MD 42200 deutlich langsamer als der ATI Catalyst 7.1 Driver.

Der ATI-7-1-mobile_xp_dd_ccc_enu_40212-Driver wurde vor Installation des neuen Omega-Treiber ordentlich deinstalliert und nicht einfach drübergebügelt !

Bis mein Bildschirmschoner Fischaquarium startet dauert das mit Omega-Treiber doch über 5 Sekunden, mit dem ATI-Driver 1-2 Sekunden. Das Schliessen des Schoners dauert mit dem Omega-Treiber ca. 3-5 Sekunden, mit dem ATI-Driver längstens 1 Sekunde.
Die Bewegung/Geschwindigkeit der Fische und Luftblasen erscheinen mir mit dem ATI-Driver subjektiv flüssiger.

Dank Symantec/Norton GoBack kann man solche Experimente durchführen, per Mausklick kann das Notebook im Stundenintervall zurückgesetzt werden, also vor 1 Std, vor 2Std, Tagesbeginn usw. das funktioniert im Gegesatz zur windowseigenen Systemwiederherstellung immer. Jetzt läuft auch das erste 4200 wieder mit dem ATI-Driver.

Fazit: Die Installation des Omega-Treibers ist von meiner Seite nicht empfehlenswert !

zuletzt bearbeitet 10.02.2008 08:43 | nach oben springen

#5

RE: Omega Treiber (Version 3.8.330)

in Grafikkarte 14.12.2007 17:58
von beta • 16 Beiträge

@Iwan,

müsste hier subjektiv Widerspruch einlegen... Meine Grafik (besonders bei Spielen) läuft mit diesem Omega Treiber einwandfrei, besonders im Vergleich zu aktuelleren ATI Treibern (ATI 7.11 mobile), wo es immer wieder zu "Ruckelpassagen" kommt.

Schreibst, Du hattest Treiber ATI 7.1 deinstalliert vor Installation. Galt das auch für den CCC? Den musste ich separat deinstallieren, erst dann rannte der Omega richtig...

Ansonsten scheint mir die Grafikkarte (und mit Ihr das Motherboard) die anfälligste Komponente an unserem geliebten MD 42200 zu sein...
Wäre für Tipps und Hilfe bei den Einstellungsoptimierungen dieser Karte im System echt dankbar.

nach oben springen


OpenStreetMap


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 621 Themen und 3023 Beiträge.