#1

O2 Surf Stick jetzt auch als Prepaid-Variante nur 69,99 Euro

in Café Bla 26.09.2008 07:52
von Iwan • 722 Beiträge
In Antwort auf:

Info von mobile2day.de vom 22. September 2008:

Flexible mobile Daten-Flatrate ohne Vertragsbindung
O2 bringt Surf Stick auch als Prepaid-Variante

Erstmals bietet Telefónica O2 Germany ab 1. Oktober 2008 den O2 Surf Stick in der Prepaid-Variante an. Der Stick, mit dem der schnelle Zugang ins Internet nun auch für Prepaid-Kunden per UMTS/HSDPA möglich ist, kostet 69,99 Euro.

Im ersten Monat nach dem Kauf erhalten die Kunden die Daten-Flatrate gratis. Danach können sie für monatlich 25 Euro im Internet surfen - ohne Vertragsbindung.

Nach dem kostenlosen Test-Monat wird die Flatrate verlängert, wenn sich genügend Guthaben auf der Karte befindet. Reicht das Guthaben nicht aus, bekommt der Kunde eine Erinnerungs-SMS mit einer Auflade-Aufforderung. Eine zwischenzeitliche Kündigung ist jederzeit kostenlos möglich. Somit ist eine einfache Nutzung des mobilen Internets genau dann möglich, wenn dies gewünscht ist. Gerade wenn nur zu bestimmten Zeiten im Jahr oder vorübergehend ein mobiler Zugang ins Internet benötigt wird, stellt dieses neue Angebot von O2 eine einfache, flexible und günstige Lösung dar.

Ebenfalls ab 1. Oktober ermöglicht das Telekommunikationsunternehmen allen O2 LOOP Kunden / SIM den schnellen Internetzugang über UMTS/HSDPA. Zusätzlich haben die Kunden die Möglichkeit, neue Internet-Packs zu ihrem Prepaid-Tarif hinzu zu buchen, die ebenfalls nur eine Laufzeit von einem Monat haben. Dabei wurde die einfache und transparente Struktur für Vertragstarife übernommen: Quelle


Die dem Stick beigelegte SIM hat keine Easy-Money-Funktion !

Ich habe auf drei meiner vier Loop Easy Money-SIM die INTERNET L Prepaid-Flat gebucht und verwende immer das Guthabens der Aufladung, (man bekommt mit Easy-Money 2 Cent /Minute bei eingehenden Gesprächen gutgeschrieben).

Siehe auch: (Mausklick hier) Der Stick ermöglicht Datenübertragung nur bis zu 3,6 Mbit/s und hat einen Netlock.

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 22.01.2009 15:16 | nach oben springen

#2

Prepaid Datenflat für 0,00 € / Monat

in Café Bla 24.10.2008 19:30
von Iwan • 722 Beiträge
Man benötigt ein Handy mit einer Debitel Genion S welches ständig als Anker eingeschaltet in der Homezone liegen muss um die kostenlose Rufumleitung auf eine/zwei o2 Loop mit Easy Money umzuleiten. Bekommt man hier kostenlos.
Von einem Festnetzanschluss mit Telefonflat lädt man über den Zeitraum von 2 Monaten durch eingehende Gespräche etwas über 25,- € über die debitel auf diese Loop und benutzt beide SIM abwechselnd für die Loop, warum? steht in diesem Thread ab 25,- € je Monat aufloopen wird Easy Money gesperrt, deshalb 2 SIM und jede über 2 Monate mit etwas über 12,50 € je Monat aufloopen. Im ersten Monat so ca. 14,- €, erst im zweiten Monat auf die Guthabenhöhe von etwas über 25,- € und dann die . . .

. . . Loop Internet-Flat nach erreichtem Guthaben mittels SMS mit dem Text:

Flat buchen: START INTERNETL
Bestätigung: JA INTERNETL

Flat kündigen: STOP INTERNETL
Bestätigung: ENDE INTERNETL

Kontrolle: STATUS INTERNETL an 5667

Loop APN: pinternet.interkom.de

Einwahlrufnummer: *99***1# und/oder *99#

siehe auch Mausklick hier

. . . . und die beiden SIM monatlich wechseln.

Eine "alte Loop" mit Easy Money bekommt man bei eBay je nach Rufnummer zwischen 50,- und 100,- €. Man muss darauf achten dass die SIM bereits registriert wurde und aktiviert ist. Bei der ersten Registrierung kommt es zu einer Tarifanpassung durch O2 Deutschland und man bekommt . U. einen anderen Tarif als (EM) angegeben. Erst erfragen dann bieten. Wenn bereits einmal über 25,- € / Monat aufgeloopt wurden dann schaltet o2 Easy Money ab und EM kann nicht/nie mehr auf dieser SIM aktiviert werden.
(Da ich aus früheren Zeiten (vor 2005) vier davon habe (unverkäuflich!), eine nutze ich zu telefonieren mit der Loop-Telefon-Flat (20,- € / Monat) und die anderen drei im Notebook und im PDA fürs Internet (25,- € / Monat), habe ich mittels geschicktem SIM-Wechsel untereinander keinerlei Fixkosten im Monat an Mobilfunkprovider zu entrichten.

Einen passenden Surfstick findet man (Mausklick hier) und im Beitrag oben, wobei die beiliegende Loop-SIM des obigen Sticks keine Easy-Money-Funktion und einen Netlock hat.

Das Ganze mag etwas kompliziert erscheinen aber wer die weiterführenden Links durch anklicken der blauen Schriften genau liest kapiert die Vorgehensweise. Das Ganze ist nicht illegal und verstößt nicht gegen die AGBs.
______________________________________________________________________________

Auch die Fonic-Tagesflat für 2,50 € / Tag ist auch eine gute Möglichkeit zum Ausführen vom mobilen Internet.

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 17.11.2008 17:44 | nach oben springen

#3

Internet mit dem o2 UMTS - Stick

in Café Bla 30.10.2008 15:59
von Iwan • 722 Beiträge
Dieser O2 Surf Stick ist heute eingetroffen, musste 95,94 € Nachnahme an DHL abdrücken.

Die Installation ist sehr einfach, Loop-SIM im Stick einlegen, Stick auf der linken Seite vom AKOYA mini in den USB-Port, und die o2 Software "Mobile Partner" installiert sich selbsttätig. Im Mobile Partner-Fenster Profilname "o2 Internet" auswählen und auf "Verbinden" klicken.
Links unten steht nach erfolgter Verbindung "EDGE o2 - de", Mauszeiger rechts unten in der Taskleiste übers Verbindungssymbol (2 kleine Monitore) gestellt zeigt den Status 236,8 kBit/s an, mehr ist hier anscheinend nicht nöglich.

(Beitrag wurde im Akoya über die o2 Loop-Flat und dem Huawei UMTS-Stick geschrieben. Fehlt mir nur noch der 7200 mAh Akku um auch unterwegs über einen längeren Zeitraum mobil unabhängig Internetanwendungen zu betreiben.

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 30.10.2008 18:33 | nach oben springen

#4

RE: Internet mit dem o2 UMTS - Stick

in Café Bla 16.11.2008 18:20
von dieterg • 28 Beiträge

Hallo, Iwan,

nach der Beschreibung auf der Homepage von o2 ermöglicht der Stick im Gegensatz zum dem von Fonic angebotenen Stick eine höhere Geschwindigkeit (7,2 Mbit/s statt 3,6 Mbit/s). Allerdings ist nach meinem Wissen der Stick von Fonic ohne Sim-Lock, d.h. ich kann auch andere Sim-Karten nutzen - was für allem für mich im Ausland interessant wäre.

Da sich beide Sticks im gleichen Preisniveau bewegen, tendiere ich allerdings eher zum o2 Stick, da schneller. Kannst Du hier etwas über SIm-Lock und evtl. auch die Nutzung anderer Karten im o2-Stick sagen.

Danke für Deine Info

Gruß Dieter


nach oben springen

#5

RE: Internet mit dem o2 UMTS - Stick

in Café Bla 16.11.2008 18:29
von Iwan • 722 Beiträge
Im 95,94 € - Stick hatte ich schon je eine o2-Vertrags- o2-Prepaid- Vodafone-Prepaid- und ALDI- SIM mit MWconn am Laufen. Kein SIM- oder Netlook ! ! !
___________________________________________________________________

o2 Connection Manager

___________________________________________________________________

Vodafone Connector
___________________________________________________________________

Congstar
___________________________________________________________________

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 24.03.2009 20:33 | nach oben springen

#6

RE: Internet mit dem o2 UMTS - Stick

in Café Bla 01.01.2009 18:31
von dieterg • 28 Beiträge
Hej, Iwan
zunächst einmal ein gutes neues Jahr. Ich habe mir jetzt den USB-Surf-Stick k3520 von Huawei beschafft - bei Ebay gab es den Vodafone-Stick mit einer Web-Sessions-Karte und 3 x 1 Std. Internet für nur 59,90 € zum Sofortkauf - sim- und netlockfrei. O2 macht bei uns keinen Sinn, mehr als GPRS ist hier oben an der Küste lt. der Netzabdeckungskarte nicht drin.
Unterwegs konnte ich den Stick nicht testen, aber zuhause hatte ich mit Simyo bereits UMTS und Vodafone auch HSDPA. Neben der mitgelieferten Software von Vodafone - die selbst allerdings einen Lock hat - konnte ich bereits mit dem erwähnten Programm MWCONN mit meiner Simyo-Karte online gehen. Als Alternative habe ich noch das Original-Programm von Huawei gefunden, welches m.E. auch gut läuft. In diesem Thread des ASUS-Eee-PC Forums gibt es es bereits eine eingedeutschte Fassung der Huawei Software - mit akuelleren Treibern als die Vodafone-Software.

Eine kleine Schwäche hat der Stick allerdings - die auf dem Stick geflashte Vodafone-Software will sich immer wieder automatisch installieren, wenn der Stick verbunden wird und die Vodafone-Software nicht auf dem Rechner ist (ich habe sie wieder runtergeschmissen). Hier half leider nur, die Autorun-Funktion für den USB-Anschluß zu unterbinden.

Nochmals Danke für Deine Infos und viele Grüße
Dieter

zuletzt bearbeitet 02.01.2009 18:17 | nach oben springen

#7

RE: Internet mit dem o2 UMTS - Stick

in Café Bla 02.01.2009 18:21
von Iwan • 722 Beiträge
Prima Tip, Danke. Kann ich nur momentan nicht testen da mein Stick im/am Targa-Netbook eines Bekannten im hiesigen Klinkium seinen Dienst verrichtet . .

http://rapidshare.com/files/157697873/Mo...30.01.07.03.exe

Einen günstigen UMTS-Stick ohne Vertrag findet man (Mausklick hier)
.
.
.

AKOYA mini MD 97160 \ XP Home auf 60 GB Vertex SSD 2.5" SATA II \ 2 GB RAM \ "Windstille" Passiv-Kühler \ 9 CEL 7200 mAh \ o2 HSUPA -Surfstick \

zuletzt bearbeitet 24.03.2009 20:32 | nach oben springen


OpenStreetMap


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Peter Dehoff
Forum Statistiken
Das Forum hat 621 Themen und 3023 Beiträge.