#1

Bei mir bleibt gar kein Video-Treiber im System...

in Grafikkarte 28.07.2007 02:47
von houseman • 7 Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich ratlos. Eigentlich bin ich kein PC Freak, der viel ausprobiert, sondern normalerweise zufrieden solange alles läuft. Ich glaube, es war schon immer so, dass bei meiner Grafikkarte ein gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager war. Auch die Software von ATI lief wohl nie richtig (wer braucht sowas, hab ich mir gedacht).Der PC lief und es hat mich nie gestört (bei der Infrarotschnittstelle ist auch seit je her so ein Fragzeichen, hab ich auch noch nie gebraucht.

Vorgestern habe ich mir aus Jux mal 2 Filme bei Mediamarkt heruntergeladen. Diese Filme hätte ich gerne auf dem Fernsehbildschirm gesehen. Dann gingen die Probleme los. Ich besitze eine "Mulitmedia-Festplatte" die via SCART direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann. Leider kennt diese das Format WMV nicht, erst recht nicht mit digtalen Rechten. Also das Ding entweder auf DVD brennen oder umwandeln. Nun habe ich eine gekaufte legale Software, die wma und wmv abspielt und gleichzeitig wieder aufzeichnet und in anderem Format, z.B. mpeg-4 ausgibt (tunebite). Meine gekauften WMA wandle ich seit einem Jahr problemlos damit in MP3. Jetzt wollte ich das wmv in mpeg-4 umwandeln und bekam einen Fehler von der Software: "Fehler beim Abschalten der Hardware-Beschleunigung".

Nach langem Suchen fand ich heraus, dass man in Systemsteuerung unter "Eigenschaften von Anzeige" diese Beschleunigng abschalten kann. Da stiess ich auf das erste bisher ungelöste Problem. Die Reiter unter Eigenschaften von Anzeige, die an die Stelle im System führen waren weg und sind es bis heute. Beim Googlen fand ich diverse Lösungsansätze für dieses Problem (Regestry-Einträge etc.). Manche Leute hatten auch Viren oder Torjaner und dadurch dieses Problem. Das kann ich auch ausschließen (Norton Internet Security läuft ständig, scannt und aktualisiert sich, ich zahle dafür).

Ein Lösungsansatz war, den Treiber der Grafikkarte zu aktualisieren, damit sich bestimmte dll´s neu erstellen.
Gut, die Reiter kann man auch "öffnen" wenn sie nicht sichtbar sind (erst Tabulator bis er nach oben springt, dann mit Pfeiltasten durch die Reiter hangeln). Trotzdem wollte ich die Reiter haben und auch endlich mal einen Videotreiber. Übrigens, tunbite bringt den Fehler immer noch, auch wenn ich vorher die Hardware-Beschleunigung selber schon abschalte... also Kopierschutz entfernen krieg ich so also nicht hin.

Es gibt auch offenbar kein Programm, was wmv auf dvd oder cd brennen kann (von diesen datenträgern könnte ich es widerum auf die multimedia-Festplatte übertragen und abspielen, oder im dvdplayer natürlich). Habe alles versucht, nero, movie-maker etc., alles was das MD 42200 an mitgelieferter Software so hat, keiner kann mit dem Format was anfangen. Und der Windows-Media-Player selber brennt wohl auch nur Audio-CD´s (habe Version 10).

Jedenfalls habe ich verucht, meiner Grafikkarte einen Treiber zu verpassen. Zunächst bin ich dem Link von hier zu AMD/ATI gefolgt. Da gibts schon eine Version 7.7 offenbar. Hat nicht funktioniert. Es gibt dort jetzt extra so ein Tool mit dem man vorher das System testen kann. Es sagt mir dann, dass es mit meinem (unseren) System nicht geht. Zwar haben einige hier den Treiber 7.6 erfolgreich laufen, den kriege ich dort aber nicht mehr. Eine Liste alter Versionen gibt es nur für normale PC´s, für mobile nicht...

Dann habe ich den Treiber von der Medion Seite versucht. Der lässt sich zwar installieren, die Kontrollsoftware aber meckert. Denn schon beim nächsten Start ist er wieder weg. Mit der ganz alten Version von der Auslieferung des Notebooks ist es ähnlich. Installation. Im Gerätemananger scheint alles o.k., dann kommt der systembedingte Neutstart, die Installation soll abgeschlossen werden - aber der Treiber ist schon wieder weg. Nochmal nur den Treiber installieren, dann läuft auch die Kontrollsoftware - aber nur bis zum nächsten Start....

So verhält es ich übrigens auch mit meinem Pioneer DVD-Laufwerk. Treiber installieren, dann seh ich es bei Nero oder im Explorer unter Arbeitsplatz - bei nächsten Start ist es wieder weg....

Wie kriege ich es hin, dann Windows die Treiber permanent "im Gedächtnis" behält....????

Auch wenn ich einen zweiten Monitor oder ein TV-Gerät mit dem Notebook verbinden will, klappt das nur, wenn die Grafikkarte keine Störung hat, spricht der Treiber läuft... Früher habe ich öfter mal einen TFT noch angeschlossen, das ging immer, also lief die Karte wohl früher doch problemlos und das Ausrufezeichen war wohl doch nicht immer schon da... aber in letzter Zeit eben ein vertrautes Bild...

Weiss da jemand Rat ?

Gruß

houseman

nach oben springen

#2

RE: Bei mir bleibt gar kein Video-Treiber im System...

in Grafikkarte 28.07.2007 15:01
von Luked • 31 Beiträge

hmm, sry ersteinmal muss ich passen. Aber hast Du immer noch die Installation von 2002 drauf? Oder schon mal ein Backup oder neues Windows "drübergebügelt"?
Sonst würde ich auch sagen, den alten Treiber deinstallieren und dann schauen. Aber wenn es dann natürlich nicht geht den neuen drauf zu machen.... hmm

Vielleicht hat ja noch jemand nen andern Treiber bei sich oder einen Link von nem älterne Treiber?
Viel Erfolg
Lukas

nach oben springen

#3

RE: Bei mir bleibt gar kein Video-Treiber im System...

in Grafikkarte 28.07.2007 21:37
von vsandre • 605 Beiträge
Also der Treiber ATI Catalyst 7.7 sollte eigentlich problemlos gehen.

Treiber-Download 7.7

Das Test-Programm bei ATI prüft nur ob der Gerätehersteller in der eigenen Datenbank ist. Es ist aber auch ohne diesen Test eine installation möglich, aber nur mit der vollen Version (siehe oben).

Wenn das mit diesem Treiber nicht funktioniert probiere die Alternative von Omega

Um das Video-Problem zu lösen versuche mal das aktuelle Nero 7.10 (DEMO) herunterzuladen und teste dann.
zuletzt bearbeitet 28.07.2007 21:45 | nach oben springen


OpenStreetMap


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tina84
Forum Statistiken
Das Forum hat 624 Themen und 3052 Beiträge.