#1

Wenn schwarz, dann Mainboard???

in Sonstiges 06.12.2013 13:25
von mehlboggxer • 26 Beiträge

Hallochen,
gibt es noch Leben auf diesem Planeten? Ich muss mich mal wieder melden, denn eigentlich sind noch keine zehn Jahre 'rum; und ich wollte eigentlich erst nächstes Jahr anschaffen gehen - ich meine: ein neues Notebook anschaffen... Momentan bin ich weder mental noch praktisch auf das Ableben meines geliebten, tüchtigen Helfers eingestellt.
Beim Helfen!!! (per TeamViewer den PC von Mutti aufgeräumt) blieb der MD 42200 auf einmal hängen. Ließ sich erst nicht wieder, dann wenige Male starten, fror aber im Windows-Betrieb dann ein. Nun geht gar nichts mehr: Der Bildschirm bleibt schwarz. Die HDD läuft kurz an, schaltet dann aber ab, Lüfter läuft, CD-Laufwerk läuft... - nur kein Booten mehr möglich. Ich komme während des (kurzen) Startens nicht mehr ins BIOS, mit keiner der üblichen Tasten-Kombinationen. Ist da etwa das Mainboard defekt? Oder gibt es Hoffnung?
(geöffnet ist das Gerät: keine Verschmutzung/Verstopfung des Kühlers) Auch die HDD kann nicht Fehlerquelle sein, denn als externe Festplatte läuft sie. Auch die alte (originale) HDD, die als externe funktioniert, lässt das NB nicht mehr starten.
Weiß jemand Rat? Hat jemand ein "hinterbliebenes" Mainboard übrig? - Im Web habe ich bisher nur defekte Mainboards gefunden...

nach oben springen

#2

RE: Wenn schwarz, dann Mainboard???

in Sonstiges 06.12.2013 22:10
von Frizz • 263 Beiträge

Bin ich jetzt der "Holzmichel"?
Nun ist auf die Ferne keine Atemspende etc. mehr möglich - aber die diversen Medion-Rücksetzungsempfehlungen - stromlos, Akku raus, Powertaste lange drücken ... und sofort, 512er RAM wieder rein,
ohne WLAN-Kärtchen, schon probiert?
Ein komplettes, lauffägiges MD 42200 liegt bei ebay zur Zt. bei 8 Gebote bei 21,13.
Mein Motherboard-Lieferant, bei dem ich ein Austauschboard fürs defekte MD 42200 MB bekam - der is nicht mehr -
das MB ist noch und lebt soweit in der Schublade mit defektem USB-Anschluß an der Rückseite -(lief bis zum Tausch auch noch soweit) wie hier im Forum berichtet.
Auch das letzte auf dem MD42200 lauffähige Linux (wg Pentium M) lebt noch neben dem Win_XP (lebt noch bis 4/2014 - hier bläst aber der Chinese kräftig Odem in Richtung Microsoft.
Gruß Frizz

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 22:41 | nach oben springen

#3

RE: Wenn schwarz, dann Mainboard???

in Sonstiges 07.12.2013 23:05
von mehlboggxer • 26 Beiträge

Wie - "ohne WLAn-Kärtchen"...? Das On-Board-Teil herausreißen?

Und weiter:

Ich wollte die noch funktionierende HDD mit dem System vom 42200er in einen anderen PC einsetzen; aber das funktioniert nicht. Weiß jemand, warum nicht?

zuletzt bearbeitet 07.12.2013 23:07 | nach oben springen

#4

RE: Wenn schwarz, dann Mainboard???

in Sonstiges 08.12.2013 19:27
von Frizz • 263 Beiträge

"Ohne Kärtchen" meint, daß defekte Teile das Board behindern könnten.
Zur HDD fällt mir nur ein, daß die SATA Anschlüsse des MD42200 schon einige Zeit nicht mehr üblich sind.
Meintest Du aber, die Festplatte läuft, aber das System kommt nicht mit der Anpassung nach, so ist meine
Erfahrung - bei ähnlicher Konstellation schafft Windows die Umstellung auf die neuen Treiber - aber das System ist holprig.
Läuft die Festplatte sonst im USB-Gehäuse - so kann auch der aktiverte/nichtaktieverte AHCI Mode eine HDD Erkennung verhinder,
Win XP hat diese Treiber noch nicht eingebaut (Dieses ist zu beachten z.B. beim E1210 Übergang von Medion auf MSI-BIOS.
Frizz

zuletzt bearbeitet 08.12.2013 19:28 | nach oben springen


OpenStreetMap


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lebaobei123
Forum Statistiken
Das Forum hat 623 Themen und 3026 Beiträge.